Aufgrund unseres 100 Jährigen Jubiläums zum Schützenfest 2006 freuen wir uns um so mehr, das das Königspaar des Schützenfestes für dieses Jahr unser lieber Dirk mit seiner Frau Melanie ist. Wir freuen uns, das nächste Schützenfest mit allen Schützen und Bürgern unseres schönen Ortes zu verbringen und gemeinsam zu feiern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auszug aus der WAZ vom 29-06-2005

Büttgen. Bei manchen Schützen saß der Frust in den vergangenen Tagen tief: Ein Schützenfest ohne König. Noch nie hatte es so etwas gegeben. Die sonst so prächtig geschmückte Holzbüttger Straße wies sogar den Makel auf, dass dort plötzlich eine Kaarster Fahne hing und an diesem Haus zu lesen war: "Ich war mal ein Büttger." Doch das ist Schnee von gestern. "Allen ist nun die Erleichterung anzumerken, dass es in diesem Jahr sogar zwei Bewerber um die Würde des Schützenkönigs gibt", freute sich gestern Brudermeister Ludger Heintz von der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen. Er führt dies auf die erfolgreiche Arbeit des Vorstands zurück: "Wir haben uns die Kritik sehr zu Herzen genommen und nach der Misere nun den Zuschuss für unseren König erhöht, verstärkt auch um  das Amt geworben", erklärt Heintz. So traten gestern Abend der in diesem Jahr für seine Verdienste geehrte Jägermajor Karl-Heinz Reuter und Dirk Schreinermacher beim Vogelschießen gegeneinander an. Fast eine Stunde dauerte der spannende Wettkampf. Beim 117. Schuss fiel der Vogel endlich von der Stange. Dirk Schreinermacher riss jubelnd die Arme hoch. Seiner Ehefrau und Königin Melanie standen die Tränen in den Augen. Zuvor hatte sie ihm noch im Spaß gedroht: "Wehe, wenn du kein König wirst." ...